Haus Albert und Karin Schwarz
Haus Albert und Karin Schwarz

 

 

Gedanken am Rande ...

 

 

 

                     

                                                         

Bei der Komplettsanierung unserer Ferienwohnung im Jahr 2012 haben wir im Hinblick auf Umwelt und Gesundheit sehr darauf geachtet, hochwertige Baumaterialien zu verwenden. So sind alle Böden entweder aus Kork, Eiche-Parkett oder mit Fliesen belegt. Sämtliche Türen und Zargen sind ebenfalls aus natürlich behandeltem Echtholz. Die Fenster sind innen aus Holz und dreifachverglast. Zur Endreinigung der Wohnung verwenden wir überwiegend umweltfreundliche Putzmittel und gehen sparsam mit Chemie um. Ebenso haben wir bewusst eine schmale Geschirrspülmaschine für die Küche ausgewählt. Der Mindestaufenthalt von 3 Tagen liegt u. a. auch darin begründet, dass auch bei Kurzaufenthalten jede Menge Bett- und Tischwäsche anfällt, die wiederum die Umwelt unverhältnismässig belastet. Aus gleichem Grund weisen wir unsere Gäste auch obligatorisch darauf hin, bei der Verwendung der Handtücher, die in ausreichender Anzahl in der Wohnung bereit liegen, an die Umwelt zu denken. Sicherlich gäbe es noch mehr Möglichkeiten, doch haben auch kleine Anstrengungen auf Dauer eine große Wirkung. Wir sind auf dem Weg.

 

                                                                                                 

Fühlen Sie sich wohl und helfen Sie mit, unsere schöne Heimat zu erhalten, so wie sie ist!